Ernährung

Vegetarische Rezept- und Picknickideen für eine Velotour

Ausgehend von unserer Schulreise, welche wir am 6. September 2011 an einem sonnigen Tag durchführten, liessen wir uns für unser gemeinsames SchmaK-Projekt inspirieren. Wir verzichteten bei der Schulreise bewusst auf Klimabelastende Verkehrsmittel – sogar auf öffentliche – und machten uns mit unseren Fahrrädern auf den Weg. Die Sonne schien wunderbar und ermöglichte uns eine tolle Tour um den Sempachersee, ein Gewässer, das in der Vergangenheit oft mit Umweltverschmutzung durch Jauche zu kämpfen hatte. Dadurch, dass wir mit unseren Fahrrädern unterwegs waren, hatten wir ein wunderschönes Panorama, welches wir bewundern konnten. Am Mittag legten wir eine Pause ein und versorgten uns mit vegetarischen Köstlichkeiten vom Grill, wie z.B. gegrilltem Gemüse, gegrilltem Frischkäse, Maiskolben, Vegi-Wurst. Diese Reise hinterliess einen bleibenden Eindruck bei uns. Wir hatten einen sonnigen Tag verbracht, hatten feine Speisen genossen und uns auch fortbewegt und zwar das alles sehr ökologisch und mit minimalem CO₂ -Ausstoss. Nach der Schulreise mussten wir nicht lange nach einer passenden Idee für ein SchmaK-Projekt suchen, mit welchem alle SchülerInnen der Klasse einverstanden waren. Rasch tauchte die Idee von einem Kochbuch auf, mit unterschiedlichen Rezepten von vegetarischen Gerichten, die sich auf so eine Schulreise mitnehmen lassen würden. Jede Schülerin und jeder Schüler bekam den Auftrag ein persönliches vegetarisches Gericht auszuwählen, dieses zu Kochen oder und anschliessend das jeweilige Rezept in das gemeinsame Kochbuch abzulegen, wir werden eine Papierfassung – und wenn wir das technisch bewältigen können – auch eine virtuelle Fassung erstellen. Jedes Gericht wird mit einer Fotografie dokumentiert. Dabei werden Speisen ausgewählt, die man auch persönlich gerne verzehrt und nach Möglichkeit einen Bezug zum kulturellen Hintergrund der Schüler aufweist – in unserer Klasse sind 8 Sprachen vertreten. Wichtig ist uns auch, dass die vegetarischen Rezepte möglichst verschieden sind. Einige Schüler der Klasse haben bereits ihr Rezept gefunden, gerne geben wir hier ein Beispiel: Zwei Schülerinnen haben keinen Aufwand gescheut und sogar ein Drei-Gang-Menü zusammengestellt. Als Vorspeise haben sie sich für Nachos mit Käse und Guacamole entschieden. Als Hauptspeise folgt anschliessend vegetarische Fajitas mit Gemüse, Bananen und Kokos. Schliesslich als Dessert folgt ein leichter Fruchtsalat. Das schmeckt sicher gut und lässt sich alles auch kalt essen! Bei der Zubereitung achten wir natürlich darauf, saisonale Gemüse- und Fruchtsorten aus der Region zu verwenden, um die Umwelt so minimal zu belasten. Mit Eifer sind auch die anderen Schüler und Schülerinnen dran, ihr Gericht zusammenzustellen, unterstützt werden wir dabei von unserem Klassenlehrer, welcher ein grosser Fan unseres Projekts ist, vielleicht auch weil wir die Rezepte am Ende ausprobieren und über den Mittag bei der Feuerstelle neben der Sportanlage essen werden. Wir planen in gut zwei Wochen das Kochbuch fertigzustellen und sind gespannt auf die Reaktionen der anderen Schülerinnen und Schüler der KSR. Durch unser SchmaK-Projekt wollen wir zeigen, dass man ganz umweltfreundlich kochen kann und das Essen dazu sehr gut schmeckt und auch gesund ist. Wir hoffen natürlich, durch unser Kochbuch möglichst viele Schüler auch dazu zu animieren, ab und zu vegetarisch zu kochen, denn die Rezepte dazu hätten sie ja bereits.
Text: Mujo Selimovic
Projektteam
iris röösli
Schule
Kantonsschule Reussbühl
Klassenbezeichnung
SchmaK Klasse 5e
Projekt teilen