Mobilität

Sketches im Reisebüro

Während unserer Projektwoche informierten wir uns, d.h. die SchülerInnen der 3. Sekundarschule aus Bonstetten, rund ums Thema Reisen und dessen Einfluss aufs Klima. Dabei stellten wir erstaunt fest, dass eine Reise mit dem Flugzeug sehr viel mehr CO2 verursacht, als die gleiche Strecke mit dem Zug. Mit den gesammelten Informationen kreierten wir schliesslich verschiedene Sketches, in denen wir aufzeigen wollten, dass man auch umweltfreundlich reisen kann. Am Freitag hatten wir dann unseren Klimagipfel, wo unsere 3. A – Klassen die gut eingeübten Sketches in einem selbst gebauten Reisebüro den zahlreichen Zuschauern vorzeigten. Es gab lustige und realistische Sketches. Für einen zweiten Posten druckten wir unsere Diagramme zum Thema CO2 Ausstoss gross aus und stellten so viele Mineralflaschen dahinter auf wie das Auto, der Zug und das Flugzeug für die gleiche Strecke benötigt (z.B. für die Strecke Zürich – London benötigt das Flugzeug für einen Weg 189 kg CO2, das heisst wir stellten 189 Liter Mineralwasser dahinter). Wir hatten extra total 110 Sixpacks von der Migros in die Schule geschleppt! Am Schluss des Klimagipfels verteilten wir die Mineralwasser-flaschen an die Besucher. Wir hatten auf den Flaschen eine spezielle Etikette aufgeklebt, mit ein paar Informationen zum Thema Mobilität, z.B dass man ca. 1 Kilo CO2 (= 1 Liter Wasser) mit einem Mittelklassewagen für nur 5km Fahrt ausstösst oder 30% der Jahresmobilität in der Schweiz für das Reisen gebraucht werden.
Projektteam
myclimate
Schule
myclimate
Projektdokumentation
Projekt teilen