Ernährung

Gestärkt für weitere (Klima-)Pioniertaten

Zwischen den Weihnachts- und Fasnachtsferien beschäftigte sich die 3./4. Klasse aus Buttisholz LU im Fach Mensch und Umwelt mit verschiedenen Formen, Erscheinungsweisen und Phänomenen des Wetters. Nach den Fasnachtsferien rückte dann das Klima ins Zentrum der Aufmerksamkeit. Im Anschluss an eine Input-Lektion mit einer 'Klimapionierin' von myclimate entschied sich die Klasse, ein 'klimafreundliches Znüni' für die 'Göttiklassen' zuzubereiten. Die Jungen und Mädchen der 4. Klasse backten fleissig Eisbären aus Zopfteig mit Bio-Mehl; die Kinder der 3. Klasse wuschen, schälten und schnitten Apfelschnitze und Rüeblistücke. Äpfel und Rüebli stammten direkt vom nahe gelegenen Bauernhof der Eltern einer Schülerin. Für das 'grüne Znüni' kamen vor einer Morgenpause Kindergärtner und 5./6.-Klässler zu Besuch. Die 3./4.-Klässler informierten ihre 'Göttiklassen', was es mit dem 'klimafreundlichen Znüni' auf sich hat - bevor alle genüsslich vom gluschtigen Angebot Gebrauch machten.
Die Kinder haben erfahren, dass Klimaschutzmassnahmen nicht nur alltagsfreundlich und unkompliziert sein können, sondern sogar grossen Spass und viel Freude bereiten. Davon profitieren unser Klima, unsere Mitwelt und wir selber! Gestärkt mit einem 'Klimaznüni' machen sich die jungen Klimapioniere aus Buttisholz nun besonders motiviert und unternehmenslustig auf den Weg zu einer klimafreundliche(re)n Zukunft...
Projektteam
myclimate
Klassenbezeichnung
3./4. Klasse Buttisholz, LU
Projekt teilen