Ernährung

Vegi-Zmittag und Klimagarten

Im Hort Im Birch essen jeden Tag viele Kinder und Betreuerinnen und Betreuer ein feines Mittagessen. Das soll ab sofort klimafreundlicher werden. Jeden Monat wird es eine Woche lang nur vegetarische, saisonale und regionale Köstlichkeiten geben. Damit die Kinder und ihre Eltern verstehen, weshalb das neu so ist, haben alle Eltern einen Elternbrief erhalten und die Kinder haben an einem Mittwochnachmittag an sieben Posten gelernt, gesehen und erfahren, was der Unterschied zwischen einem Vegimenu und einem Fleischmenu ist. So mussten sie als Fleischbauer viel mehr Wasser schleppen als wenn sie ein Gemüsebauer gewesen wären: ein Fleischmenu verbraucht 23-mal mehr Wasser als ein Vegimenu. Die Kinder mussten Steine umdrehen, Bäume absuchen, Kirschen degustieren - alles um die versteckten Informationen zu finden. Jedes Kind hat selber eine CO₂-Rakete gemacht und den schönen Gemüsegarten mitgestaltet. Hoffentlich werden aus den gelben Blüten bald Gurken und die violetten Blüten verwandeln sich in Auberginen.
Projektteam
myclimate
Klassenbezeichnung
Hort Im Birch, Oerlikon
Projekt teilen