Ernährung

Klimaköche aus Parpan!

Wir Primarschüler aus Parpan bekamen in unserer Projektwoche Besuch von Hansjörg Ladurner, dem Küchenchef vom Hotel Schweizerhof. Dieser brachte uns verschiedene Lebensmittel mit, die wir kosten durften; z.B.Cherry- Tomaten aus dem Tessin und dem holländischen Gewächshaus. Wir merkten bald, dass ausgereifte Früchte und Gemüse viel aromatischer sind. Wir haben herausgefunden, dass ein klimafreundliches Menü also regional, saisonal und vegtarisch sein soll. Anschliessend haben wir zusammen mit ihm ein klimafreundliches Menü zusammengestellt: Unser Menü war: frischer Blattsalat, Pizzochels mit Gemüse und selbstgemachtes Glace aus Landquarter Erdbeeren. Nach diesem Besuch bastelten wir viele verschiedene Tischsets, auf denen wir Klimatipps zeichneten.
Am Freitagmorgen fuhren wir schliesslich nach Lenzerheide in das Hotel Schweizerhof und durften dort in der richtigen Hotelküche mit Herr Ladurner unser klimafreundliches Menü kochen. Eine Gruppe war beim Salat, eine bei den Pizzochels und eine beim Erdbeerglace. In der Küche waren viele Köche und es war heiss von den zahlreichen Pfannen. Natürlich haben sich auch einige mit den scharfen Messern in den Finger geschnitten, doch es hatte genug Pflaster. Nach dem Kochen haben wir dann noch die Tische gedeckt. 36 Plätze haben wir bereitgemacht mit unseren selbstgezeichneten Tischsets. Doch als dann um 12Uhr die Gäste eintrafen, genügte dies bei weitem nicht. Wir mussten noch nachdecken. Es kamen über 50 Gäste. Dies freute uns sehr, denn Parpan hat nur knapp 300 Einwohner. Wir bekamen ganz viele Komplimente für das feine Menü.
Projektteam
myclimate
Schule
myclimate
Projektdokumentation
Projekt teilen